GREES

Die Graduiertenschule GREES wurde 2010 gegründet und erarbeitet intensiv neue Ansätze zur industriellen Energieeffizienz.

Ziele

Die Graduierten- und Forschungsschule trägt zur Stärkung und zum Ausbau des Forschungsschwerpunkts „Nachhaltige Energieversorgung und Umwelt“ der Universität Stuttgart bei. Der Forschungsfokus liegt auf der industriellen Energieeffizienz. GREES möchte durch verstärkte Forschungsaktivitäten auf diesem Feld eine nachhaltige Steigerung der Energieeffizienz sicherstellen.

GREES stellt darüberhinaus eine breite Ausbildung von neuen Doktorandinnen und Doktoranden im Themenfeld Energieeffizienz sicher. Dies wird durch das strukturierte Rahmen- und Ausbildungsprogramm sichergestellt. GREES ist in die Graduiertenakademie GRADUS der Universität Stuttgart integriert.

Hintergrund

Im Hinblick auf die Lösung der Energieprobleme und die Vermeidung nicht tolerierbarer Klimaveränderungen kommt der Steigerung der Energieeffizienz in der gesamten Kette von der Gewinnung über die Umwandlung, den Transport bis zur Nutzung der Energie für die Bereitstellung von Gütern und Energiedienstleistungen eine besondere Bedeutung zu.

Organisation

An der Graduiertenschule GREES sind sechs Institute der Universität Stuttgart beteiligt:

  • Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)
  • Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP)
  • Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik (IFK)
  • Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung (IGTE)
  • Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnologie (IGVP)
  • Institut für Strömungsmechanik und Hydraulische Strömungsmaschinen (IHS)

Die Beteiligungen der unterschiedlichen Institute ermöglicht einen breiten Blickwinkel auf das Thema Energieeffizienz und ermöglicht Chancen für neue interdisziplinäre Lösungsansätze.

Ehemalig beteiligte Institute:

  • Institut für Chemische Verfahrenstechnik (ICVT)

Organisationsstruktur

Logo

Historie (Milestones)

Zwei neue Stipendien konnten besetzt werden.

GREES feiert zehnjähriges Jubiläum.

Ein neues Stipendium wurde erfolgreich vergeben.

Anfang des Jahres 2018 konnten zwei neue Stipendien erfolgreich besetzt werden.

Die Webseite der Graduiertenschule wurde auf ein zeitgemäßes Design umgestellt.

Mit der Schaufler Foundation konnte ein zusätzlicher Förderer für die Finanzierung zukünftiger Stipendien gewonnen werden.

Anfang des Jahres 2017 konnten sieben neue Stipendien erfolgreich besetzt werden.

Am 06.07.2016 wurde mit Herrn Jan Bischof der erste Stipendiat erfolgreich promoviert.

Am 01.04.2016 Übernimmt Prof. Dr. Peter Radgen die Leitung der Graduiertenschule, vorher wurde die Graduiertenschule kommisarisch von Prof. Dr. Hufendiek und Prof. Dr. Voß geleitet.

Innerhalb des Jahres 2012 können die ersten sechs GREES-Stipendien vergeben werden. Ein Jahr später folgen weitere fünf Stipendiaten.

Das Kolloquium Effiziente Energienutzung findet erstmalig statt.

Die Graduiertenschule Effiziente Energienutzung Stuttgart "GREES" wird Ende 2010 ins Leben gerufen. Die Finanzierung der Graduiertenschule erfolgt im Rahmen eines Kooperationsvertrags zwischen der EnBW Energie AG und der Universität Stuttgart.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Matthias Leisin

Matthias Leisin

M.Sc.

Geschäftsführer der Graduiertenschule

Zum Seitenanfang