Dieses Bild zeigt

Graduierten- und Forschungsschule Effiziente Energienutzung Stuttgart (GREES)

Die Graduierten- und Forschungsschule Effiziente Energienutzung Stuttgart (GREES) beschäftigt sich mit der anwendungsorientierten Forschung im Bereich industrieller Energieeffizienz.

Was ist GREES?

Bei GREES handelt es sich um eine seit dem Jahr 2010 existierende Graduierten- und Forschungsschule an der Universität Stuttgart, welche Forschung auf dem Gebiet der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) betreibt.

Als Graduiertenschule bildet GREES neue Doktorandinnen und Doktoranden aus und sorgt somit für wissenschaftlichen Nachwuchs in einem zentralen Thema der Energiewende.

Erfahren Sie hier mehr über GREES

GREES Veranstaltungsprogramm

GREES bietet ein breites internes Veranstaltungsprogramm für die Beteiligten der Graduiertenschule an. Das Kolloquium Effiziente Energienutzung ist jedoch für alle Interessierten öffentlich zugänglich und kostenfrei. Eine Übersicht über alle öffentlichen Veranstaltungen erhalten Sie unten stehend.

Aktuelles Programm Kolloquium

Unterstüztung der Graduiertenschule

GREES ist offen für die Kooperation mit Unternehmen und Stiftungen zur Finanzierung von neuen Stipendien, Ausrichtung von Exkursionen und Bereitstellung von Referenten für das Kolloquium.

Unterstützungsvarianten

Auf der Suche nach einem Stipendium im Bereich Energieeffizienz?

Sie interessieren sich für eine Promotion im Themenfeld Energieeffizienz, dann halten Sie Ausschau nach aktuellen Stellenangeboten der Graduiertenschule. Typischerweise werden einmal pro Jahr neue Stipendien ausgeschrieben. Bitte beachten Sie die Bewerbungsvoraussetzungen.

Offene Stellen

Welche Forschungsthemen werden in GREES bearbeitet?

GREES hat sich im Bereich Energieeffizienz in der Industrie breit aufgestellt, dafür sorgt sowohl die Beteiligung von sieben Instituten der Universität Stuttgart als auch die Definition der Forschungsfelder: Elektrische Energie, thermische Energie und Flexibilität.

Mehr zur Forschung

Kontakt

Dieses Bild zeigt Unger
 

Manuel Unger

Geschäftsführer der Graduiertenschule